Suche
Gesundheit essen.
Genuss leben.
Gewissen haben.
Suche Menü

Buch-Tipp

DSC_0725

Vegan en vogue

„Das Glück hat Wurzeln“, dieser schöne Satz ist mir gleich beim Aufschlagen des Buches ins Auge gesprungen. Es ist kein klassisches Rezept- oder Sachbuch, nein, „Vegan doch mal“ bietet auch Platz für eigene Gerichte und Gedanken, für Listen und Gefühle. Denn das „Lebebuch“ richtet sich in erster Linie an Vegan-Neulinge, die auf ihren ersten Schritten begleitet werden sollen. Sich durch vegane Ernährung besser, gesünder fühlen – das ist die Grundaussage. Somit hat Bestseller-Autorin und Erfinderin der Glyx-Diät Marion Grillparzer genau den Nerv der Zeit getroffen, wenn sie vom neuen Feelgood-Veganismus spricht. Das der natürlich auch den Tieren und der Umwelt zugute kommt, versteht sich von selbst. Im Fokus steht jedoch das eigene Wohlbefinden.

Die bunte Mischung, mit vielen Auflistungen, Weblinks und Extrakästen, Ausflügen nach Hollywood und in die Geschichte, ist informativ und kurzweilig. Viele Themen und Tipps werden angerissen und so ein Überblick über das große Thema Veganismus gegeben – ein Häppchenbuch sozusagen. Trotzdem geht es auch tief in die Ernährungswissenschaften hinein, wobei die Praxis kommt nie zu kurz: Was ersetze ich wodurch? Welche Kaufprodukte sind top? Und wie ziehe ich Sprossen? Am Ende bewirbt die Autorin noch ihren Shop im Netz. Na gut, warum nicht?

Mal vier Wochen vegan leben, als Diät, als Detox-Programm – mit leckeren Rezepten und Regeln zur „Entgiftung“: Das findet sich im letzten Teil des Buches. Wer ein reines Kochbuch sucht, der ist hier nicht richtig. Wer viele interessante Infos kompakt will, der sollte schnell zugreifen.

Zum Schluss: Ein bisschen vegan ist ein Anfang, so auch das Credo des Autorenduos, statt die Forderung nach einem dogmatischen Ganzen. Ich finde diesen Ansatz gut und weiß, dass ich mich bei einigen damit unbeliebt mache. Aber nur so hat der Veganismus eine Chance, in die Mitte der Gesellschaft zu rücken. Denn auch der „Flexiganer“ macht einen Schritt in die richtige Richtung.

Simone Weider, Marion Grillparzer
Vegan doch mal!
Das persönliche Buch zum Detoxen, Abnehmen, Kraft tanken
Südwest Verlag
14,99 Euro
seit 3. März 2014 erhältlich

 

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Super Tipp, vielen Dank! Genau so ein Buch suche ich, seit dem ich über Attila Hildmann im Fernsehen gesehen hab, wie lecker und letztendlich auch unkompliziert manche Gerichte sind. Ich bin Flexiganer, und frage mich, was gegen eine win-win-Situation einzuwenden ist, wenn ich was davon hab, und die Umwelt und die Tiere auch?

    Antworten

    • Hallo liebe Carla, genau so sehe ich das auch. Jede Mahlzeit zählt. Und jeder muss für sich entscheiden. Es gibt eben nicht nur Schwarz und Weiß. Und Toleranz ist der beste Weg, um zum Umdenken anzuregen! 😉

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.