Suche
Gesundheit essen.
Genuss leben.
Gewissen haben.
Suche Menü

Buch-Tipp

Mangiamelli_LowCarb_Vegan_Cover_Seite_1

Low-Carb vegan

Veganern wird ja oft nachgesagt, dass sie besonders viele Kohlenhydrate zu sich nehmen. Dass es auch kohlenhydratreduziert geht, will dieses Buch beweisen. Denn Low-Carb, besonders am Abend, soll sich positiv auf das Körpergewicht auswirken. Das Buch ist recht dünn. Am Anfang wird erklärt, dass Low-Carb und vegan kein Widerspruch sein muss. Dann kommt eine Tabelle mit den wichtigsten Eiweißquellen und deren Nährstoffgehalt, die ich super finde. Es folgen die 10 wichtigsten Ernährungsregeln für Low-Carb-Veganer: etwa dass man nicht mehr als 130 Gramm Kohlenhydrate oder nur dreimal am Tag essen sollte.

Die Rezepte, zum Beispiel „Crunchy-Cappucchino-Joghurt mit Blaubeeren“ oder „Mediterrane Auberginenröllchen“, sind nicht zu aufwendig. Jedes dritte Rezept ist appetitlich bebildert. Es finden sich vier Frühstücksideen, zwei Brote, am Ende zwei Nachtische und sonst herzhafte Gerichte.

Meine Meinung: Die Rezepte sind kreativ und rundum gelungen. Low-Carb vegan ist jedoch etwas für fortgeschrittene Veganer. Denn vegan und zusätzlich noch low-carb ist schon eine Herausforderung. Aber besonders für das Abendessen finden sich in diesem Buch viele Anregungen. Mich stört jedoch, dass die Autorinnen bekannte Vertreter einer Low-Carb-Ernährung mit tierischen Produkten sind. Franca Mangiameli etwa hat bereits „Die Milchdiät“ verfasst, in der sie eine Lobeshymne auf Milchprodukte singt und diese zu jeder Mahlzeit empfiehlt. Daher mangelt es etwas an der Glaubwürdigkeit bzw. der Überzeugungskraft des Autorenduos.

Franca Mangiameli/Heike Lemberger
Low-Carb vegan
40 Rezepte ohne tierische Lebensmittel
Systemed Verlag
7,99 Euro

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.