Suche
Gesundheit essen.
Genuss leben.
Gewissen haben.
Suche Menü

Buch-Tipp

Vegan & basisch

Mach dich und deinen Planeten gesund!

Vegane Ernährung ist deshalb so wichtig, weil die meisten Lebensmittel hier basenbildend sind. Fleisch und Milchprodukte übersäuern den Körper. Pflanzenkost sorgt für einen stabilen PH-Wert im Blut. Durch eine überwiegend „saure“ Ernährung werden hingegen die körpereigenen Basenreserven immer weiter aufgebraucht.

Unsere Vorfahren wussten schon, wie sie einer Übersäuerung vorbeugen. Beispiele sind die kräftige Vorsuppe bei uns oder die Misosuppe in Japan. Durch einfache Gerichte können Säuren abgemildert werden und dieses Buch hat die Rezepte dafür. Welches sind die wichtigsten Basenlieferanten? Warum sind Pflanzenöle so wichtig? Und welche Rolle spielt Gemüse in eines basischen Ernährung? Diese Fragen werden zudem übersichtlich geklärt.

Grundrezepte wie ein Basenfond, Apfelrotkraut, verschiedene Teige oder Saucen finden sich im ersten Teil des Rezeptabschnitts. Es folgen Vorspeisen, Dipps und Salate, Suppen, viele warme Hauptgerichte und Süßes – etwa Kokos-Ingwer-Creme mit frischen Waldbeeren. Die Gerichte sind alle sehr gesund, einfach, aber raffiniert und sprechen mich durchweg an.

Ich habe beim Durchblättern vieles dazugelernt, darunter Infos über Produkte wie Ume Su, Melasse oder Khoysan-Salz. Was ich sofort ausprobieren werde: das Reis-Erdmandel-Dessert, Dinkellasagne mit Linsen-Gemüse-Füllung und bei dem regnerischen Wetter die Fenchel-Kürbis-Cremesuppe mit Dill. Mein Fazit: viele neue Rezepte, die mit wenigen Zutaten auskommen und richtig Appetit machen!

Johann und Gabi Ebner
Vegan & basisch
Die gesündeste Art des Kochens
100 Rezepte
Preis: 17,99 Euro

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Hafer-Wurzel-Cremesuppe | Vegangreenroom

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.