Suche
Gesundheit essen.
Genuss leben.
Gewissen haben.
Suche Menü

Buch-Tipp

Keller_Kaffeeklatsch vegan_300dpi_cmyk

Veganes Naschvergnügen

Einfache Grundrezepte, schnelle Kuchen und echte Klassiker: Wer die sucht, findet sie hier. Eigentlich ist es gar nicht so kompliziert, herkömmliche Backrezepte zu veganisieren. Im ersten Teil des kleinen Buches gib es daher auch Tipps für die jeweiligen Ersatzprodukte, die beim veganen Backen gebraucht werden. Einfach ist zum Beispiel der Hefezopf, der Ostern nicht fehlen darf. Und ein Rezept für Frankfurter Kranz gibt es, ein Muss zum Oster-Frühstück bei uns am Sonntag.

Sandkuchen mit Variationen, Obstblech, Biskuitrolle, Pfannkuchen, Kalter Hund, Teegebäck, Muffins, Makronen, Amerikaner, Donauwellen, Küchlein im Glas oder Cupcakes – alles gelingt mit den Rezepten auch vegan. Neben den bekannten Backwerken finden sich natürlich auch ausgefallenere Vorschläge wie „Mikrowellenkuchen“, „Müslikuchen“, „Orangenlimokuchen“ oder „Zebra-Biskuit-Rolle mit Physalis“. Alle zwei bis drei Seiten gibt es schöne Bilder zu den Rezepten. Ich finde: Ein kleines, feines Buch mit 75 Rezepten, die man erst einmal alle nachbacken muss.

Isabell Keller
Kaffeeklatsch vegan
75 Backrezepte ohne Milch, Ei und Honig
Trias Verlag
14,99 Euro

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Back-Tipps zu Ostern | Vegangreenroom

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.